CIRQUE UP

Kulturverein zur Förderung von Zeitgenössischer Zirkuskunst

ARTIST*INNEN / PROGRAMM

Die Mischung der Artist*innen bei Zirkus trifft Bühne ist ausgewogen, frisch und charmant. Mit Fokus auf Akrobatik und Jonglage (Objektmanipulation) füllen sie die Bühne faszinierend aus. Durch den Abend führt der charmante (Jung)Kabarettist Lukas Wiesner.

Lukas 1

LUKAS WIESNER hat seine Zirkusausbildung in Berlin begonnen, wo er ein Jahr in den kultigen Katakomben verbracht hat, um sich dem Jonglieren und dem Tanzen zu widmen. Danach ging er nach Tilburg in Holland, um der Zirkusschule „ACaPA“ beizutreten. Nach 3 Jahren im Flachland zog es ihn nach Toulouse um in „Le Lido“ seine Ausbildung abzuschließen. Seit vielen Jahren tourt er mit seiner Comedyshow „Helmut von Karglass“ durch ganz Frankreich. Er lebt jetzt wieder in Österreich, und bereitet gerade sein erstes Kabarettprogramm in deutscher Sprache vor.

Meli 2

Melanie Möhrls Begeisterung für die Bühne entstand mit dem Erlernen der Jonglage. Statt, wie geplant, mit einem Schiff die Welt zu umsegeln, lernte sie autodidaktisch und in zahlreichen Workshops zeitgenössische Techniken der Objektmanipulation. Ihr handwerkliches Können führte sie außerdem zum Puppenbau und -spiel. Sie ist Ensemblemitglied im Schuberttheater Wien, wo sie in „Circus der Träume“ spielt und sie die Produktion „Jedermann“ mit Figuren ausstattete. Zur Zeit arbeitet Sie an einem abendfüllenden Zirkustheaterstück „In your face“ das im November 2021 Premiere feiert.

Berni 1

Bernhard Bernhard lebt und arbeitet in Wien. Er besuchte die Zirkusschule „Carampa“ in Madrid sowie die „Centre Régional des Arts de Cirque de Lomme“ in Frankreich. Seine Spezialisierung ist die Objektmanipulation (Die Jonglage mit Dartpfeilen ist dabei eine seiner außergewöhnlichsten Fähigkeiten). Seit 2014 ist er als Künstler tätig. Mit dem Theater ASOU aus Graz spielt er unter anderem beim renommierten Festival La Strada in Graz. Er arbeitete weiters an der Volksoper Wien und beim Winterfest in Salzburg. 2016 gründete er die Compagnie NiE, mit der er das Jonglage- und Objektmanipulations-Stück „Anschauen!“ produzierte. Außerdem ist er seit 2018 der jüngste Cliniclown Wiens. (www.bernhardbernhard.com)

chrissi

Christiane Hapt widmet ihr Leben seit der Höher Bildenden Schule der Kunst und Kultur. Eine akademische Laufbahn als Produktdesignerin, ein Magistertitel als Kunst- und Kulturvermittlerin sowie ihre mittlerweile über 10 Jahre professionelle Arbeit auf der Bühne als Zirkuskünstlerin, stehen und sorgen für ihren transdisziplinären, künstlerischen Ansatz. Gemeinsam mit ihrem Partner im Leben und Spiel, Sebastian Berger, leitet sie den „Kulturverein FENFIRE“ der seine Produktionen bereits auf 4 Kontinenten und 41 Länder zeigte. Christiane arbeitet in allen Formen und Auswüchsen des Zirkus, wobei ihr Herz und kulturelle Arbeit dem zeitgenössischen Zirkus gewidmet ist. 2021 gründet sie mit Sebastian „Cirque Up“ und ruft das Projekt „Zirkus trifft Bühne“ ins Leben, welches für die Sichtbarkeit des zeitgenössischen Zirkus in Österreich eintritt. (www.objektmanipulation.at)

seb

Sebastian Berger ist seit über 16 Jahren professioneller Zirkuskünstler und tritt weltweit mit seiner Kunst auf, bzw. unterrichtet sie. Sebastian hat einen akademischen Abschluss in Produktdesign widmet sich aber seit 2002 den zirzensischen Künsten. Seine Expertise ist die Objektmanipulation –im speziellen der Stab. Er entwickelt viele der heutigen üblichen 3StabWurf- sowie Balancetechniken und gewinnt so schnell an internationaler Reputation. Seit 2003 ist er Gründungsmitglied und gemeinsam mit seiner Partnerin Christiane Hapt, künstlerischer Leiter des „Kulturverein Fenfire“, mit dessen Produktionen Sebastian zu namhaften Zirkusfestivals eingeladen wird (Winterfest AT, Atoll Festival DE, Dali Flow Festival CN, European Juggling Festival, Bregenzer Festspiele AT…). 2019 gewinnt er mit seinem Soloact „Professor`s Things“ den Europameistertitel der „International Juggling Association“. (www.objektmanipulation.at)